art association ART&Development

logo   Logo a&d association   kka-logo-4c  n_1

Kunst- und Kulturverein

Art & Development

Kunst ohne Grenzen gemeinsam entwickeln – network for art and art workshops since 2011

Land Art Vorderschuhzach3

aktuelle Projekte:

logoentwurf Europia

project term from 2017 to 2020, organized by the art association „Art & Development“

posterart-award

project term from 2015 to 2018, organized in cooperation by the art association „Art & Development“

  • 9. Kunstsymposium

    ART Vorderschuhzach 2018

    Mo 23. Juli  –  Do 26. Juli 2018
    Holzdruck – Land Art – Theater für Holzskulpturen – Foto – Film

Sitz des Vereines: Talblickstraße 22, 5600 St.Johann im Pongau, Austria, Telefon: 0043 664 73675609, ZVR-Zahl  806635495

Geschichte/history: The association was founded in 2011 in Hallein (Austria) together with artists (especially teenagers) from Europe, Caucasus and Middle East, and Africa (Ghana). Objectives include a common development work in arts and culture by award scholarships for summer workshops, organizing exhibitions and developing art projects in public space. Art & Development ist ein humanitärer und gemeinnütziger Verein (Sitz in Hallein, Oberndorf und St.Johann/Pg) zur Zusammenführung und Förderung von Kulturinteressierten und Kunstschaffenden  zum Zwecke des europäischen und internationalen Kulturaustausches und der gemeinsamen Entwicklungsarbeit (Aufbau eines Netzwerkes).  Ziel ist die Vermittlung von Partnerschaften in Ländern der EU, Südosteuropas und Afrikas und Organisation von Workshops zu verschiedenen Kulturthemen (z.B.“poster art – Holzdruck 2015″, „Global style 2013-15“, „landart 2015“) und künstlerischen Symposien (woodcut and landart workshop 2015, Holzbildhauersymposium), Initiierung, Entwicklung und Abwicklung von gemeinsamen Kunstprojekten (Art and Development 2011-13, Global style 2013-15, Poster Art – Holzdruck 2015, Poster Art 2015-18) und Kooperationen mit Kunstgalerien und Kunstvereinen, Förderstipendien und Förderpreise, sowie die Suche und Vermittlung von Sponsoren.

Kunst als gemeinsame internationale und interkulturelle Ausdrucksform und Sprache

Art is seen as a common international and intercultural expression and language

magenta

Wie alles begann (history): Im Februar 2009 sah Paul Stadler mehr zufällig die Ausschreibung für den „Development Youth Prize“, einen EU-Wettbewerb zum Thema „AFRIKA“ und Entwicklungsarbeit. Die Arbeit von Magenta Shipsey erreichte das Finale in Stockholm und gewann.Im Mai 2010 durften Vereinsgründer Paul Stadler und Magenta Shipsey die Ghana-Reise, die es als Preis zu gewinnen gab, antreten. In der Folge entstand der Verein und internationale Projekte:

aus dem Archiv:

Holzdruck workshop – „Demokratie“ Mai 2017 und Juni 2017

workshop3

kka-logo-4c  workshop4

internationale Projekte seit 2011:

  • „Poster art – Holzdruck“ 2015

Kennenlernen und Gestalten von künstlerischen Plakaten (aus der Kunstgeschichte und aus der länderspezifischen Plakatkunst von Ghana, Armenien und Bosnien/Herzegowina)

Veranstaltungsort:  ArtChalet VORDERSCHUHZACH /Holzdruckwerkstatt Molnarhaus und BG/BRG Hallein (März-Juni 2015)

Erarbeiten einer eigenen Plakatidee: Vorbereitung des Holzdruckes, mehrfärbiges Drucken.Im Mai treffen sich die SchülerInnen aus Hallein mit SchülerInnen aus Bosnien/Herzegowina zum gemeinsamen Gestalten und Austauschen in Salzburg.

bgbrghallein2

  • „GLOBAL STYLE“   2013-15

fffff Figures/Graffiti – Fashion – Furniture/Design – Fragrances – Food

We develop together patterns out of cultural and natural products of each country

patterns2

First meeting in Austria (September 2013):

In Poland (Mai 2014), Portugal (December 2014), Bulgaria (September 2014), Slovenia (March 2014) and Italy (March 2015):

final meeting in Austria – May 2015

Hilfe für unsere bosnischen Partner in Nemila (B&H)

Hilfstransport des Jugendkulturvereines „Art & Development“ am 18. Juni 2014 im Rahmen des Comeniusprojektes „Global style 2013-15“

Verteilung der österreichischen Sachspenden in der Militärkaserne Zenica

„Die obdachlosen Jugendlichen sind mit Ihren Familien in einem Haus der Militärkaserne in Zenica untergebracht. Hilfe für den Wiederaufbau gibt es kaum oder gar nicht. Durch die Uneinigkeit der politisch Verantwortlichen herrscht viel Stillstand im ganzen Land. Naturkatastrophen sind für jedes Land eine Herausforderung, aber hier in Bosnien & Herzegowina ganz besonders, da es an Geld (z.B. auch keine Versicherungen und Katastrophenfonds), politischem Willen und Zukunftsperspektiven mangelt. (Paul Stadler, Obmann „Art&Development“))

  • Art & Development 2011-13

Kunstprojekt mit Jugendlichen aus Frankreich, Bosnien, Afrika (Ghana), Polen, Italien, Armenien, Österreich und Paul Stadler als Koordinator

Außengalerie mit Arbeiten von Jugendlichen

austriarundbild1

presserundbild

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: